Bargylia, Ansicht bei de Laborde.

BARGYLIA, Βαργύλια, Asar (Karien, Asia)

Bargylia, Plan der Siedlung bei Le Bas mit Lageangabe vom Odeion und vom Theater.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterOdeion

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTheater

Bargylia war eine Stadt in Karien und lag zwischen Öffnet internen Link im aktuellen FensterIasos und Öffnet internen Link im aktuellen FensterMyndos. Der Sage nach wurde der Ort von Bellerophon gegründet, als er in Lykien im Auftrag des Iobates verschiedene Ungeheuer - u.a. die Chimaira - beseitigte. Hierbei wurde sein Freund Bargylos von Bellerophons Flügelpferd Pegasos versehentlich durch einen Feuerhauch getötet und Bellerophon gründete am Ort des Unglücks die Stadt. Der Mythos des Bellerophon wurde in verschiedenen griechischen Tragödien und noch in der römischen Kaiserzeit in der Öffnet internen Link im aktuellen FensterPantomime Öffnet internen Link im aktuellen FensterBellerophon dargestellt, doch ist unbekannt, ob auch der tragische Vorfall in Bargylia hierbei verarbeitet wurde.

Pegasos und die lokale Göttin Artemis Kindyas erscheinen auf Münzen der Stadt.

Münze der Stadt Bargylia mit Darstellung der Artemis Kindyas und des Bellerophon.

Veranstaltungen

Homoloia

Fest zu Ehren der Götter Zeus, Demeter, Athene und Enyo. Über den Ablauf der Feiern in Bargylia ist nichts außer dem Umstand bekannt, dass sie von einem Agonotheten veranstaltet wurden.

Lit.:Öffnet externen Link in neuem FensterCh.T. Newton - R.P. Pullan (Hrsg.), A history of discoveries at Halicarnassus, Cnidus and Branchidae, II 2 (London 1863) 802 Nr. 103a.

 

Dionysien

Fest zu Ehren des Dionysos. Über den Festablauf ist nichts bekannt, Ähnlichkeiten mit den Öffnet internen Link im aktuellen FensterDionysien in Öffnet internen Link im aktuellen FensterAthen können bestenfalls vermutet werden.

Lit.:Öffnet externen Link in neuem FensterCh.T. Newton - R.P. Pullan (Hrsg.), A history of discoveries at Halicarnassus, Cnidus and Branchidae, II 2 (London 1863) 802 Nr. 103a.