LEONTION (Peloponnes, Achaea)

Leontion, griechisches Theater (Photo: Pausanias footsteps).

Lage

Öffnet externen Link in neuem FensterGoogle-Maps

Beschreibung

Die halbkreisförmige cavea lehnt am natürlichen Hang und ist in 5 cunei unterteilt. 8 Sitzreihen sind erhalten und Teile des Proskenions. Der Bau aus dem späten 4. Jh. v. Chr. wurde nach seiner Ausgrabung ursprünglich wieder zugeschüttet, ist nach neueren Untersuchungen aber wieder sichtbar.

Literatur

Öffnet externen Link in neuem FensterG. Daux, Chronique des fouilles en 1957, Bulletin de la correspondence hellénique 82, 1958, 725.

Öffnet externen Link in neuem Fensterders., Chronique des fouilles en 1958, Bulletin de la correspondence hellénique 83, 1959, 620 Abb. 4-9.

P. Ciancio Rossetto – G. Pisani Sartorio (Hrsg.), Teatri greci e romani alle origini del linguaggio rappresentato, II (Rom 1994) 251.

R.G. Chase, Ancient Hellenistic and Roman Amphitheatres, Stadiums, and Theatres – the way they look now (Portsmouth, New Hamphshire 2002) 566.

F. Sear, Roman Theatres. An Architectural Study. Oxford Monographs in Classical Archaeology (Oxford 2006) 400.

weblinks:

Öffnet externen Link in neuem Fensterdiazoma

Öffnet externen Link in neuem FensterÖsterreichische Akademie der Wissenschaften

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.burgendaten.de/castle.php?country_id=37&castle_id=848

Öffnet externen Link in neuem FensterPausanias-footsteps