PERINTHOS, Herakleia, Büyük Ereğli (Thrakien, Thracia)

Quellen

Expositio totius mundi et gentium, 50:

Heraclea vero excellentem opus habet et theatrum et regale palatium: ....

„Herakleia aber besitzt ein exzellentes Bauwerk und außerdem ein Theater und einen königlichen Palast: ... ”

Lit.: A. Riese (Hrsg.), Geographi latini minores (Heilbronn 1878; ND Hildesheim 1995) 118.

Beschreibung

Das schlecht erhaltene Theater ist nicht ausgegraben.

Zuschauer: 7-8.000.

Literatur

F. Dirimtekin, Annual of the Ayasofia Museum 7, 1967, 28.

N. Asgari, in: IX Türk Tarih Kongresi 1981 (Ankara 1984) 454 Taf. 207 Abb. 1.

N. Asgari, Anastirma Sonuçlari Toplantisi 5, 1987, 139 Abb. 1.

P. Ciancio Rossetto/G. Pisani Sartorio (Hrsg.), Teatri greci e romani alle origini del linguaggio rappresentato, III (Rom 1994) 405.

F. Sear, Roman Theatres. An Architectural Study. Oxford Monographs in Classical Archaeology (Oxford 2006) 422 f.

R. Ivanov – G. von Bülow, Thracia – Eine römische Provinz auf der Balkanhalbinsel (Mainz 2008) 27 Abb. 19 (Lageplan)

Veranstaltungen

Pythien:

Anonyme Sieger-Inschrift aus Perinth, IGRR I Nr. 802 (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI):


[— — — — — — — — — — — —]-
ΛΙΑ, Π

Lit.: E. Albanidis - S. Giatsis, Athletic games in Thrace during the Imperial era, Nikephoros 20, 2007, 185-187.

Aktische Spiele:

Anonyme Sieger-Inschrift aus Perinth, IGRR I Nr. 802 (siehe oben).

Philadelphia Severeia:

Aus Anlaß der Bruderliebe zwischen Geta und Caracalla veranstaltete Spiele, denen wahrscheinlich keine lange Lebensdauer beschieden war. Das Festprogramm ist nicht überliefert.

Literatur: St. Mitchell, Antatolia: Land, Men and Gods in Asia Minor, I (Oxford 1993) 221.

Venatio

Das Relief mit Darstellung eines Tierkampfes zwischen Stier und Löwe könnte Reflex hier veranstalteter Tierkämpfe sein.

Literatur: G. Mendel, Catalogue des sculptures grecques, romaines et byzantines, Musées Imperiaux Ottomans Constantinople, III (Istanbul 1914; ND Rom 1966) Nr. 1340; L. Robert, Les gladiateurs dans l'Orient grec (Paris 1940) 92 Nr. 28.

ύθια  ἐν Χαρταγέννῃ,Ἄκτια  ἐν Περίνθῳ  Πύθιαἐν Περίνθῳ  Πύθια ἐν Φιλιπ-ποπόλει  ἱερὸν Κόρης ἰσο-πύθιον ἐν Κυζίκῳ, — — —— — Πύθια ἐν Τρωάδι  Ἀλε-ξάνδρεια Ὀλύμπια ἐν Βεροίᾳ,Ἁδριανὰ Ὀλύμπια ἐν Κυζίκῳ,Πύθια ἐν Καλχαδόνι  κοινὰΒειθυνίας ἐν Νεικομηδείᾳ.Übersetzung:„… siegte] bei den Pythien in Karthago, bei den aktischen Spielen in Perinth, bei den Pythien in Perinth, bei den Pythien in Philippopolis, beim heiligen isopythischen Agon der Kore (?) in Kyzikos, … bei den Pythien in Troas, an den olympischen Spielen zu Ehren Alexanders in Veria, an den hadrianischen Olympien in Kyzikos, an den Pythien in Chalkedon, am Koinon von Bithynien in Nikomedia.“