Ausgewählte Daten

536-533 v. Chr.

Aufführung der ersten Tragödie durch Öffnet internen Link im aktuellen FensterThespis aus Öffnet internen Link im aktuellen FensterIkaria mit ihm als einzigem Schauspieler.

Quellen:

Drakon von Öffnet externen Link in neuem FensterLampsakos, Scholion des Hermogenes (hrsg. von H. Raabe, Aus Rhetoren-Handschriften, Rheinisches Museum für Philologie 63, 1908, 150; TrGF I 1 Thespis T 1,2).

Öffnet externen Link in neuem FensterMarmor Parium (abgefaßt um 260 v. Chr.) IG XII 5,444 A 43 (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI).

ϕ’ ο Θσπις ποιητς [πεκρνα]το πρτος, ς δδαξε [δρ][μα ν στ[ει, κα ϑλον ϑη [τ]ργος, τη ΗΗ

486 v. Chr.

Erste Aufführung einer Komödie, bei welcher Öffnet internen Link im aktuellen FensterChionides siegte.

IG II/III2 2325 II Col. 1, 41 (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI)

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSuidas s. v. Χιονιδης.

484 v. Chr.

Erster Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAischylos im Tragödienwettbewerb.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II/III2 2325 I col. I 1.

472 v.Chr.

Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAischylos mit der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Perser'.

468 v.Chr.

Erste Teilnahme und erster Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen FensterSophokles.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPlutarch, Kimon 8.

467 v. Chr.

Sieg des Tragödiendichters Öffnet internen Link im aktuellen FensterAischylos mit der Thebanischen Tetralogie.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHyp. Aisch. Sept.

463 v. Chr.

Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAischylos mit der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Schutzflehenden'. Zweiter war Öffnet internen Link im aktuellen FensterSophokles, untere anderem vermutlich mit dem Satyspiel Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Kophoi', dritter wahrscheinlich Öffnet internen Link im aktuellen FensterMesatos.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHyp. Aisch. Supl.

458 v. Chr.

IG II/III2 2318, col. II b,41-51, sog. „fasti“ (Öffnet externen Link in neuem FensterPHI):

„Während des Archontats des Philokles waren siegreich: die Phyle Oineis im Agon der Knabenchöre, Demodoros war Chorege, die Phyle Hippothontis im Agon der Männerchöre, Euktemon aus dem Demos Eleusis war Öffnet internen Link im aktuellen FensterChorege, im Agon der Komödien war Eurykleides (siegreicher) Öffnet internen Link im aktuellen FensterChorege, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuphronios (siegreicher) Didaskalos, im Agon der Tragödien Öffnet internen Link im aktuellen FensterXenokles aus dem Demos Aphidna (siegreicher) Öffnet internen Link im aktuellen FensterChorege, Öffnet internen Link im aktuellen FensterAischylos (siegreicher) Didaskalos.“

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster᾿Αγαμέμνωνος ὑπόϑεσις

455 v. Chr.

Aufführung der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Peliaden' des Euripides, die weiteren Stücke der Tetralogie sind unbekannt.

449 v. Chr.

Erstmals Sieg und Preis für einen tragischen Schauspieler, den Herakleides.

IG II/III2 2325 Col. I p:

„Der tragischen Schauspieler: Herakleides …“

Literatur: A. Wilhelm, Urkunden dramatischer Aufführungen in Athen (Wien 1906) 9; H. J. Mette, Urkunden dramatischer Aufführungen in Griechenland (Berlin 1977) 164 V A 2.

Ca. 443 v.Chr.

»Öffnet externen Link in neuem FensterAntigone« des Öffnet externen Link in neuem FensterSophokles.

438 v. Chr.

Bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterStädtischen Dionysien in Öffnet internen Link im aktuellen FensterAthen belegte  Öffnet internen Link im aktuellen FensterSophokles einen ersten Platz, zweiter wurde  Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides mit der Tetralogie aus den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Kreterinnen', dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Alkmaion in Psophis', Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Telephos' und der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Alkestis'. Der Drittplatzierte ist unbekannt.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterScholia in Euripidem Alcestin, Hyp. Aristoph.

431 v. Chr.

Erster Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuphorion, zweiter des Öffnet internen Link im aktuellen FensterSophokles, dritter des Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides mit der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Medeia'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterScholia in Euripidem, Hyp. Aristoph.

428 v. Chr.

Erster Platz des Euripides mit der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Hippolytos'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHyp. Eur. Hippolytos

427 v.Chr.

Bei den Dionysien erhält die Komödie Öffnet internen Link im aktuellen FensterDaitaleis, Schmausbrüder, des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes den zweiten Preis.

426 v.Chr.

Bei den Dionysien gewann Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes den ersten Preis mit der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Babylonier'.

425 v.Chr.

Bei den Lenäen siegte Aristophanes mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Acharnern', Öffnet internen Link im aktuellen FensterKratinos mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Männern im Sturm' wurde zweiter, Öffnet internen Link im aktuellen FensterEupolis mit dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Neumondsfest' dritter.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Acharner, Hypothesis I.

424 v.Chr.

Bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen siegte Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Rittern', zweiter Öffnet internen Link im aktuellen FensterKratinos mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Satyrn', dritter Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristomenes mit den 'Holzträgern'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Ritter, Argumentum A5.

Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Georgoi - Die Bauern' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

423 v. Chr.

Bei den Lenäen Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Holkades - Handelsschiffe' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

Bei den Städtischen Dionysien erster Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterKratinos mit der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Pytine' (Weinflasche), zweiter Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmeispsias mit dem Stück Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Konnos', dritter Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes mit der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Wolken'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Wolken, Argumentum A6.

422 v.Chr.

Die Komödie 'Proagon' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes gewinnt dei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen den ersten Preis, die Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Spekes - Die Wespen' den zweiten.

421 v. Chr.

Unter dem Archonten Alkaios siegte bei den Dionysien Öffnet internen Link im aktuellen FensterEupolis mit dem 'Schmeichler', zweiter war Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes mit dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Frieden', dritter Öffnet internen Link im aktuellen FensterLeukon mit den 'Fratres'. Das Drama spielte der Schauspieler Apollodoros.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Frieden, Hypothesis III.

420 v.Chr.

Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Geras - Das Alter' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes (oder Öffnet internen Link im aktuellen Fenster411?)

419 v.Chr.

An den Lenäen Aufführung der Tragödien 'Agamemnon' und 'Theseus'.

IG II2 2319 Z. 71-74.

418 v.Chr.

An den Lenäen erhielt die Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Tyro' des Sophokles oder des Timokles den ersten Preis, zweiter wurde Öffnet internen Link im aktuellen FensterKallistratos mit den Dramen 'Amphilochos' und 'Ixion', die vom Schauspieler Kallipides gegeben wurden: Dieser war auch siegreicher Schauspieler.

IG II2 2319 Z. 78-83.

416 v. Chr.

Aufführung (?) der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen FensterHerakles des Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterStädtischen Dionysien.

415 v. Chr.

Aelian, var. hist. II 8 (Öffnet externen Link in neuem FensterPerseus):

κατ τν πρώτην κα νενηκοστν λυμπιάδα, καϑ ν νίκα ξαίνετος ὁ Ἀκραγαντνος στάδιον, ντηγωνίσαντο λλήλοις Ξενοκλς κα Εριπίδης. κα πρτός γε ν Ξενοκλς, στις ποτ οτός στιν, Οδίποδι κα Λυκάονι κα Βάκχαις κα ϑάμαντι Σατυρικ. τούτου δεύτερος Εριπίδης νλεξάνδρ κα Παλαμήδει κα Τρωσ κα Σισύϕ Σατυρικ. γελοον δὲ῾ο γάρ᾿Ξενοκλέα μν νικν, Εριπίδην δ ττσϑαι, κα τατα τοιούτοις δράμασι. τν δύο τοίνυν τὸ ἕτερον: ἢ ἀνόητοισαν ο τς ψήϕου κύριοι καὶ ἀμαϑες κα πόρρω κρίσεωςρϑς, ἢ ἐδεκάσϑησαν. τοπον δὲ ἑκάτερον καὶ Ἀϑηναίωνκισταξιον .

„In der 91. Olympiade, als Exainetos von Akragas im Stadionlauf siegte, lagen Öffnet internen Link im aktuellen FensterXenokles und Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides miteinander im Wettstreit. Und erster war Xenokles mit den Stücken Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Ödipus' und Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Lykaon' und den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Bacchen' sowie dem Satyrspiel Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Athamas'. Zweiter war Euripides mit Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Alexandros' und Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Palamedes' und den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Troerinnen' sowie dem Satyrspiel Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Sisyphos'. Es ist schon witzig, dass Xenokles siegte, Euripides aber geschlagen wurde, und das in derartigen Dramen. Es gibt eine von zwei Möglichkeiten: entweder waren die für die Entscheidung verantwortlichen Herrschaften ohne Verstand und ungebildet und fern eines korrekten Urteilsvermögens, oder sie waren bestochen. Jede der Möglichkeiten ist nicht am Platze und der Athener unwürdig.”

Scholion zu Aristophanes, Wespen 1326b.

Scholion zu Aristophanes, Vögel 842.

Lit.: M. Hose, Euripides, Der Dichter der Leidenschaften (München 2008) 121.

414 v. Chr.

Städtische Dionysien: Erster Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAmeipsias mit den 'Schwärmern', zweiter Platz des Aristophanes mit der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Vögel', dritter Platz für Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhrynichos mit dem 'Einsiedler'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Vögel argumentum I

411 v. Chr.

An den Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen Aufführung von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes' Komödie 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterLysistrata'.

Aufführung von Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes' Komödie 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie Thesmophoriazusen' und möglicherweise der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Geras - Das Alter' (oder Öffnet internen Link im aktuellen Fenster420).

410 v.Chr.

Aufführung (409?) der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Triphalles - Der Dreifachphallos' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

408 v.Chr.

Erste Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Plutos - Der Reichtum' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

Aufführung der Komödien Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Wolken' sowie des Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Gerytades' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

405 v. Chr. 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterStädtische Dionysien: Erster Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides mit der postumen Aufführung der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Iphigenie in Aulis'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen: Erster Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes mit den Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Fröschen', zweiter  Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhrynichos mit der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Musen', dritter Öffnet internen Link im aktuellen FensterPlato mit dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Kleophon'.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Frösche argumentum I

405 v. Chr. (?)

Städtische Dionysien: Erster Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterEuripides mit der postumen Aufführung der Tragödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Bakchen'.

402 v.Chr.

Vermutlich in diesem Jahre Aufführung der Kömödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Die Telmessier' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

399 v.Chr.

Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Pelargoi - Die Störche' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

392 v.Chr.

Vermutlich in diesem Jahre Aufführung der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Ekklesiazusen' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

388 v. Chr.

Bei einem nicht genanntem Fest wurde die Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Plutos' des Aristophanes zum zweiten Mal aufgeführt zusammen mit den 'Lakoniern' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterNikochares, dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Admetos' des Aristomenes, dem Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Adonis' des Nikophon und der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Pasiphae' des Alkaios.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes, Plutos, hyp. IV

387 v.Chr.

Erster Preis für die Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Der Kentaur' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes bei den Städtischen Dionysien.

386 v.Chr.

Aufführung einer bearbeiteten Version der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Aiolosikon' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAristophanes.

Seit 386 v. Chr.

fanden Wiederaufführungen der „Alten Tragödien“ statt.

Quellen:
“Fasti“, Siegerliste der Tragödiendichter bei den Dionysien, IG II2 2318 col. VIII 201-202:

„Unter Theodotos führten die Tragödienschauspieler zum ersten Mal wieder ein „Altes Drama" auf.“

Vgl. Plato 700a.

Lit.: A. Wessels, Die Didaskalien der Jahre 341 bis 339 v. Chr., in: Die griechische Klassik. Idee oder Wirklichkeit, Ausstellungskatalog Berlin 2002 (Mainz 2002) 531 f.

364 v. Chr.

Bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen wurde der Tragödiendichter Öffnet internen Link im aktuellen FensterNikomachos Dritter.

Quellen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSEG XXVI 203.

363 v. Chr.

Bei den Öffnet internen Link im aktuellen FensterLenäen wurde der Tragödiendichter Öffnet internen Link im aktuellen FensterTheodorides Zweiter, Öffnet internen Link im aktuellen FensterKleainetos Dritter.

Quellen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSEG XXVI 203.

362 v. Chr.

Quellen:

347 v.Chr.

Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen Fensterjüngeren Astydamas bei den Städtischen Dionysien mit den Tragödien Öffnet internen Link im aktuellen FensterAchilleus, Athamas und Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntigone.

IG II2 2320 col. I.

341 v.Chr.

Wiederaufführung der Iphigenie (welcher?) des Euripides bei den Städtischen Dionysien. Sieg des Astydamas mit den Tragödien Achilleus, Athamas und Antigone; Euaretos zweiter mit den Tragödien Teukros, Achilleus und einer unbekannten weiteren, dritter Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterAphareus mit einer Trilogie aus den 'Peliaden', Orestes' und 'Auge'.

340 v.Chr.

Sieg des Öffnet internen Link im aktuellen Fensterjüngeren Astydamas bei den Städtischen Dionysien mit den Tragödien Öffnet internen Link im aktuellen FensterParthenopaios und Lykaon.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II2 2320 fr. b, col. II.

339 v.Chr.

Aufführung des Satyrspiels Phorkides und Aufführung alter Satyrspiele.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II2 2320 fr. b, col. II.

Seit 339 v. Chr. Wiederaufführungen der „Alten Komödie“.

“Fasti“, Siegerliste der Tragödiendichter bei den Dionysien, IG II/III2 2318 col. XII 316-318:

„Unter Theophrastos führten die Komödienschauspieler als erstes wieder das „Alte Drama" auf.“

Lit.: A. Wessels, Die Didaskalien der Jahre 341 bis 339 v. Chr., in: Die griechische Klassik. Idee oder Wirklichkeit, Ausstellungskatalog Berlin 2002 (Mainz 2002) 531 f.

316/15 v. Chr.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMarmor Parium.

Erster Sieg des Komödiendichters Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander mit einer nicht genannten Komödie.

312 v.Chr.

Fünfter Platz des Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander mit der Komödie 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterHeniochos' bei den Städtischen Dionysien:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II2 2323,36.

311 v.Chr.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II2 2320 Z. 39-51.

Bei den Städtischen Dionysien wurde unter den wiederaufgeführten Komödien der 'Schatz' des Anaxandrides gegeben, unter den neuen Komödien der 'Myste' des Philippides, eine Komödie, deren Titel nicht erhalten ist aus der Hand des Nikostratos, die 'Apouleipousa' des Ameinias, der 'Pankratiast' des Theophilos sowie die Komödie 'Das Kind' eines Autors, dessen Name nicht erhalten ist.

285 v.Chr.

284 v.Chr.

255/54 v.Chr. (?)

Unter dem Archontat des Alkibiades war Nikokles Agonothet, Kallias siegte in der Disziplin der 'Alten Komödien' mit den 'Misanthropen' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterDiphilos, Dioskurides mit dem 'Öffnet internen Link im aktuellen FensterGespenst' des Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander war zweiter, dritter wurde die 'Ptoche' (Die arme Frau) des Öffnet internen Link im aktuellen FensterPhilemon. In der Disziplin der 'Alten Satyrspiele' siegte der 'Hermes' des Astydamas, zweiter wurde das Stück 'Atlas', dritter die 'Mathetai'. In der Disziplin der 'Alten Tragödien' wurde Sophokles zweiter mit dem Stück 'Ixion', dritter wurde die Tragödie 'Ödipus'.

Die in der Inschrift unten genannten Inschrift aufgeführten Sieger scheinen bei den Lenäen aufgetreten zu sein, weil in dieser Zeit bei den Städtischen Dionysien nur je 1 Tragödie aufgeführt wurde. Kallias und Dioskurides sind Schauspieler gewesen. Ein zwei Generationen jüngerer Schauspieler, ebenfalls mit Namen Dioskurides, siegte um 190 v.Chr. bei den Lenäen (IG II2 2325,178); eine weiterer, wiederum zwei Generationen jünger, ist ebenfalls bekannt, stammte aus der attischen Deme Sypalettios und war Sohn eines Menander (J. Sundwall, Nachträge zur Prosopographia Attica, Öfversigt af Finska Vetenskaps-Societetens förhandlingar (Helsingfors 1910) 64; Öffnet externen Link in neuem FensterJ. Kirchner, Prosopographia Attica, II (Berlin 1903) 68 Nr. 9886; Öffnet externen Link in neuem FensterJ.B. O'Connor, Chapter in the History of Actors and Acting in ancient Greece together with a prosopgraphia histrionum graecorum (Princeton 1908) 93 Nr. 158). Ein Satyrspiel mit dem Titel 'Atlas' ist möglicherweise auch auf einem Papyrus belegt, ein Stück 'Mathetai' ist sonst unbekannt.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSEG XXVI 208

ca. 193 v.Chr.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterIG II2 2323,128-133.

Wiederaufführung des Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Frauenhassers' (Misogynes) des Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander bei den Städtischen Dionysien, ferner der Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Schwestern' und des Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Ringes'.

167 v. Chr.

IG II2 2323,206.

Erneute Wiederaufführung durch den Schauspieler Monimos der Komödie Öffnet internen Link im aktuellen Fenster'Das Gespenst' (Phasma) von Öffnet internen Link im aktuellen FensterMenander.

97 n. Chr.

Plutarch, Tischgespräche I (quaestiones Convivales I; moralia 628a):

„Da einst Serapion wegen des Sieges, den der von ihm angeordnete Chor des leontinischen Stammes gewonnen hatte, ein Gastmahl gab, wurde auch ich als aufgenommenes Mitglied dieses Stammes eingeladen. Die Unterhaltungen, die wir über die Tische führten, waren alle von dem Feste des Tages hergenommen. Denn jeder hatte sich bei dem Wettstreit aufs äußerste angestrengt, weil alles dabei von Philopappos als König (d.i. Archon Basileus) des Festes sehr schön und prachtvoll angeordnet war, auch die Kosten für alle Stämme bezahlt worden waren. Er selbst war bei dem Gastmahl zugegen, …“